Willard Lederformer

0 Kommentare

  • Empfehlen:
  • Empfehlen:

Ein Willard ist ein aus Metall bestehender Lederformer. Damit wird die Pomeranze (Leder) beim Pool- und Snookerspiel in Form gebracht. In der Mitte befindet sich eine Rundung mit rauer Oberfläche. Nachfolgend beschreibe ich die Vor- und Nachteile vom Willard.

Willard Lederformer

Willard Lederformer

Die runde Form vom Queueleder ist wichtig. Man sagt, dass der Radius des Leders dem der Bälle entsprechen muss. Snooker-Pomeranzen sollten wegen den kleineren Snookerkugeln auch etwas spitzer zulaufen. Wie stark gerundet wird, ist von Spieler zu Spieler sehr unterschiedlich. Einige Spieler mögen z.B. die Pilzform. Es gibt auch Spieler, die mit sehr flachem Leder spielen.

Als Alternative zum Willard benutzen viele auch normales Schleifpapier und Formen das Leder damit. Mit dem Schleifpapier wird von der Mitte des Leders nach außen das Schleifpapier über die Pomeranze gezogen.

Nachteile und Vorteile vom Willard

Pool/Snooker Billard Willard

Pool/Snooker Billard Willard

Der größte Vorteil vom Willard Lederformer ist sicherlich, dass die Rundung sehr gleichmäßig ist. Beim Schleifpapier kann es passieren, dass etwas schräg geschliffen wird. Wer dagegen beim Willard das Queue mit gleichmäßigem Druck und senkrecht dreht, erhält eine sehr gleichmäßige Pomeranze.

Nachteil ist der Preis vom Willard. Dieser liegt bei etwa 9 Euro. Da der Lederformer mehrere Jahre genutzt wird, lohnt es sich. Zwar nutzt sich die raue Oberfläche des Willards etwas ab, aber ich nutze meinen Snooker-Willard auch heute noch.

Tipp: Einen günstigen Willard für 9 oder 10 mm Klebeleder bekommst du bei diesem Shop. Für Pool-Spieler sind dort ebenfalls günstige Willard-Lederformer.

Anleitung: Snooker-/Pool-Willard richtig nutzen

  1. Um ein optimales Ergebnis zu erhalten, wird der Snooker-Lederformer auf den Boden gelegt. Die Einkerbung mit der rauen Oberfläche zeigt nach oben.
  2. Jetzt wird der Snooker-Willard mit den Füßen fixiert und das Queue mit dem Leder nach unten hineingestellt.
  3. Nun wird das Queue so lange gedreht, bis die Form des Leders passt. Kontrolliert wird an der Rundung vom Willard, die dem Optimum entspricht. Druckt muss hierbei keiner angewendet werden. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass a.) das Queue senkrecht steht und b.) der Willard nicht in Schräglage gerät.

Willard Leder formen

Willard Leder formen (falsch)

Willard Ledertrimmer

Willard Ledertrimmer (richtig)


Mich würde interessieren, ob auch du einen Willard-Ledertrimmer nutzt oder auf Schleifpapier zurückgreifst. Welche Tipps kannst du anderen Snooker-Spielern in der Hinsicht geben?


Hinterlasse einen Kommentar